Spargel-Carpaccio mit Fischtatar

Auch roh lassen sich Spargeln wunderbar geniessen. Zusammen mit dem rohen Fisch und einem Zitronendressing eine Delikatesse.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spargel-Carpaccio mit Fischtatar zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Spargel-Carpaccio:
Fischtatar:
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Zweig Basilikum
  • 1 Stück Zitronenschale etwa 1cm lang
  • 2 Teelöffel Kapern
  • 300 g Saiblingfilets oder Lachsforellenfilets, sehr frisch
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Olivenöl
Zum Anrichten:
  • 1 Rucola oder zarte Spinatblätter, kleine Handvoll
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 147 kKalorien
  • 615 kJoule
  • 2g Kohlenhydrate
  • 13g Eiweiss
  • 9g Fett
Erschienen in
  • 05 | 2014, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Für das Carpaccio in einer Schüssel Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Honig verrühren. Mit einer Gabel das Olivenöl nach und nach unterschlagen, bis eine cremige Sauce entsteht.

Schritt 2

Die Spargeln waschen, grosszügig schälen und die Enden um etwa 1/ 3 kürzen. Die Spargelstangen auf das Küchenbrett legen und mit dem Sparschäler der Länge nach dünne Scheiben abschälen; jeweils den Rest einer Stange mit dem Messer in Scheiben schneiden. Man kann zum Schneiden auch einen Gemüsehobel verwenden. Die Spargeln mit der Zitronensauce mischen.

Schritt 3

Für das Tatar die Frühlingszwiebel rüsten, dabei schönes Grün stehen lassen. Die Basilikumblätter von den Zweigen zupfen. Basilikum, Frühlingszwiebel, Zitronenschale und Kapern mit einem grossen Messer sehr fein hacken.

Schritt 4

Mit den Fingerspitzen über das Fischfilet streichen. Falls Gräten spürbar sind, diese mit einer Pinzette aus dem Fischfleisch ziehen. Das Fischfleisch würfeln und anschliessend mit einem grossen Messer fein hacken. Mit den bereits gehackten Zutaten mischen.

Schritt 5

Zitronensaft mit Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen und sorgfältig unter die Fischmasse rühren.

Schritt 6

Spinat oder Rucola waschen und trockenschleudern. In einer Pfanne ohne Fettzugabe die Pinienkerne bei mittlerer Hitze goldgelb rösten.

Schritt 7

Die Spargelscheiben nochmals mischen, auf grossen Tellern dekorativ anrichten und mit den Pinienkernen bestreuen. Spinat oder Rucola daneben anrichten. Vom Fischtatar Nocken formen und auf den Tellern verteilen.

Damit das hauchfeine Schneiden der Stangen für das Carpaccio einfacher geht, sollte man eher dickere Spargeln kaufen. Und ebenfalls wichtig: Der Fisch für das Tatar muss ganz frisch sein. Am besten beim Einkauf darauf hinweisen, dass man ihn roh essen möchte.

Artikel zum Rezept