Spargeln mit Kopfsalat-Radieschen-Sauce

Eine leichte und frische Radieschen-Sauce in Kombination mit Spargeln – Frühling pur!

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spargeln mit Kopfsalat-Radieschen-Sauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Salzkartoffeln.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln, 1 Ei verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 279 kKalorien
  • 1167 kJoule
  • 11g Eiweiss
  • 21g Fett
  • 10g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 61

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne die Eier mit kaltem Wasser bedecken, aufkochen und ab Siedepunkt etwa 8 Minuten hart kochen. Dann sofort kalt abschrecken und abkühlen lassen.

Schritt 2

Während die Eier kochen, die Kopfsalatblätter waschen und trockenschleudern. Die Radieschen mitsamt den zarten Blättern ebenfalls waschen und rüsten. Den Kopfsalat und die Radieschenblätter fein hacken. Die Radieschen zuerst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Die Schale der Zitronenhälfte fein abreiben, 1 Esslöffel Saft auspressen.

Schritt 3

Die Eier schälen und klein würfeln. Die Mayonnaise mit dem sauren Halbrahm, dem Senf, der Zitronenschale und 1 Esslöffel Zitronensaft verrühren. Die Eier, die Salatmischung und die Radieschen untermischen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

Die Spargelenden um gut ⅓ kürzen, die Stangen grosszügig schälen.

Wildeisen Kochschule
Spargel-ABC
Schritt 5

In einer grossen Pfanne das Wasser mit der Butter, dem Zucker und 1 Teelöffel Salz aufkochen. Die Spargeln hineingeben, aufkochen und zugedeckt 8–10 Minuten bissfest, d.h. nicht zu weich garen.

Schritt 6

Die Spargeln sorgfältig aus dem Kochwasser heben und auf einer vorgewärmten Platte oder Tellern anrichten. Die Sauce separat dazu servieren.

Die klassische Tatarsauce ist eine Mayonnaise, die je nach persönlichem Geschmack mit Kapern, Zwiebeln, Gewürzgurken, Eiern und Kräutern verfeinert wird. Zu den frühlingsfrischen Spargeln haben wir sie etwas «schlanker gemacht» und ihr mit Radieschen(-blättern) und Salat eine frische, leichte Note verliehen. Statt in Salzwasser mit Butter und Zucker kann man die Spargeln auch im Spargelsud (siehe Spargel-ABC) garen.