Spiegeleier auf Morchel-Crostini

Die Morchel-Crostini machen aus dem normalen Spiegelei ein exklusives Gericht.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spiegeleier auf Morchel-Crostini zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch 1 dl Noilly Prat verwenden.
1 Person: Zutaten vierteln, jedoch ½ dl Noilly Prat verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 553 kKalorien
  • 2313 kJoule
  • 23g Eiweiss
  • 40g Fett
  • 23g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2015, S. 49

Zubereitung

Schritt 1

Die Morcheln unter warmem Wasser gründlich spülen. Dann mit heissem Wasser bedeckt 30 Minuten einweichen. Anschliessend nochmals gründlich spülen. Grosse Pilze halbieren oder vierteln, kleine ganz belassen.

Schritt 2

Inzwischen die Schalotten schälen und fein hacken. Den Kerbel ebenfalls fein hacken

Schritt 3

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Schritt 4

In einer weiten Pfanne die Butter erhitzen. Die Schalotten darin 2–3 Minuten andünsten. Dann die Morcheln beifügen und kurz mitdünsten. Den Noilly Prat dazugiessen und auf lebhaftem Feuer praktisch vollständig einkochen lassen. Dann den Rahm beifügen und alles nochmals um ¼ reduzieren. Die Morcheln mit ½ des Kerbels sowie Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Schritt 5

Die Baguettescheiben auf der einen Seite dünn mit Butter bestreichen und mit dieser Seite nach oben auf ein Blech legen. Im oberen Drittel des 220 Grad heissen Ofens goldbraun rösten.

Schritt 6

Gleichzeitig in einer grossen beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erwärmen und die Eier bei eher sanfter Hitze zu Spiegeleiern braten (eventuell in 2 Portionen). Am Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Wildeisen Kochschule
Gebratene Eier
Schritt 7

Je 2 Brotscheiben auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Morcheln darauf verteilen und jede Brotscheibe mit 1 Spiegelei belegen. Mit dem restlichen Kerbel bestreuen und sofort servieren.

Besonders perfekt schmeckt dieses Gericht, wenn es mit «OEufs sur le plat» (siehe Howto) zubereitet wird. Brät man normale Spiegeleier, sollte man dies langsam und bei eher moderater Hitze tun.