Spiegeleier im Frühlingszwiebelbett

Bei uns bekommt jedes Ei sein eigenes Nest. Und zwar ein besonders geschmackvolles und aussergewöhnlich grünes.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 3-4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spiegeleier im Frühlingszwiebelbett zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Geröstetes Weiss- oder Bauernbrot oder ein Weissweinrisotto.

Nährwert

Pro Portion
  • 277 kKalorien
  • 1158 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 12g Eiweiss
  • 23g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2013, S. 18

Zubereitung

Schritt 1

Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün in dünne Ringe schneiden.

Schritt 2

Die Salbeiblätter in feine Streifen schneiden.

Schritt 3

In einer grossen beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Salbei darin knusprig braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 4

Nun das Olivenöl zum Bratensatz geben und die Frühlingszwiebeln unter gelegentlichem Wenden darin 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5

In die Zwiebeln mit einem grossen Löffel 6–8 Mulden anbringen und die aufgeschlagenen Eier sorgfältig hineingleiten lassen. Die Eier bei mittlerer Hitze stocken lassen, dabei die Pfanne gegen das Ende mit einem Deckel abdecken. Dann vom Feuer nehmen und die Eier mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit den Salbeistreifchen bestreuen.

Spiegeleier können durchaus variantenreich serviert werden: Hier werden sie auf einem Bett von Frühlingszwiebeln stocken gelassen. Nach Belieben kann man nach dem Anbraten der Salbei in Streifen geschnittenen mageren Bratspeck knusprig braten und erst dann die Zwiebeln beifügen.