Spinat-Kartoffel-Gratin mit Lammfleisch

Mit Käse überbacken verrät dieser Gratin nicht gleich, welch delikate Überraschung er in seinem Inneren bereithält.

Spinat-Kartoffel-Gratin mit Lammfleisch
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spinat-Kartoffel-Gratin mit Lammfleisch zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 kg Kartoffeln mehligkochend
  • Salz
  • 1 Zwiebel mittelgross
  • 10 Knoblauchzehen
  • 1 Rüebli mittelgross
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 5 Thymianzweige
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • 500 g Lammfleisch gehackt, mager
  • 1 Teelöffel Tomatenpüree gehäuft
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Fleischbouillon ersatzweise Gemüsebouillon
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zum Überbacken
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 720 kKalorien
  • 3012 kJoule
  • 54g Kohlenhydrate
  • 43g Eiweiss
  • 33g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2013, S. 36

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen und je nach Grösse vierteln oder sechsteln. In nicht zu viel Salzwasser zugedeckt weich kochen. Abschütten, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.

Schritt 2

Während die Kartoffeln garen, die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Das Rüebli schälen, der Länge nach in Scheiben, diese in Streifen und anschliessend in kleinste Würfelchen schneiden. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Zweigen streifen und sehr fein hacken.

Schritt 3

In einer Pfanne die Bratbutter erhitzen. Darin das Lammhackfleisch, die Zwiebel und den Knoblauch kräftig anbraten. Rüebli, Kräuter und Tomatenpüree beifügen und kurz mitrösten. Mit dem Wein und der Bouillon ablöschen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 20 Minuten kochen lassen.

Schritt 4

Den frischen Spinat waschen und in eine grosse Schüssel geben. Reichlich Salzwasser aufkochen, über den Spinat giessen und diesen etwa 2 Minuten zusammenfallen lassen. Dann abschütten, kalt abschrecken, gut ausdrücken und nur ganz grob hacken. Tiefkühlspinat auftauen lassen, ausdrücken und ebenfalls grob schneiden.

Schritt 5

Den Spinat mit dem Rahm in eine Pfanne geben. Mit Curry, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, aufkochen und 2–3 Minuten leicht kochen lassen. Vom Herd ziehen und leicht abkühlen lassen. Dann 75 g Parmesan untermischen.

Schritt 6

Die Kartoffeln in der Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und in eine ausgebutterte Gratinform verteilen. Die Lammhackfleischsauce darüber verteilen. Mit dem Spinat abschliessen. Alles mit dem restlichen Parmesan (25 g) bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.

Schritt 7

Den Spinat-Kartoffel-Gratin im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 30 Minuten überbacken.

Die Kartoffeln für diesen herzhaften Auflauf werden nicht püriert beziehungsweise mit dem Passevite zubereitet, sondern mit einer Gabel grob zerdrückt. Dies ist wichtig, denn dies gibt dem Gericht eine ganz andere Struktur. Gröber, aber interessanter. Selbstverständlich kann man den Gratin auch mit Tiefkühlspinat zubereiten, aber frisch zubereitet spürt man den Unterschied.