Spinat-Nudeln mit Avocados und Rauchlachs

Die Avocados werden keinesfalls mit den Nudeln mitgekocht, sonst werden sie bitter. So geben sie aber eine feine exotische Note.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spinat-Nudeln mit Avocados und Rauchlachs zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 572 kKalorien
  • 2393 kJoule
  • 57g Kohlenhydrate
  • 21g Eiweiss
  • 27g Fett
Erschienen in
  • 3 | 2012, S. 18

Zubereitung

Schritt 1

In einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen.

Schritt 2

Den Salatspinat unter kaltem Wasser spülen und gut abtropfen lassen.

Schritt 3

Den Rauchlachs in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Avocados der Länge nach halbieren, den Stein entfernen, sorgfältig die Schale ablösen und die Hälften ebenfalls in 1 cm breite Streifen schneiden.

Schritt 4

Das kochende Wasser salzen. Die Eiernudeln darin bissfest garen.

Schritt 5

Inzwischen in einer Schüssel den Mascarpone, den Zitronensaft, Worcestershire- und Sojasauce verrühren und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 6

Unmittelbar vor dem Abschütten der Eiernudeln 4 Esslöffel Teigwarenkochwasser zur Mascarponesauce geben und verrühren.

Schritt 7

Den Salatspinat zu den Eiernudeln geben, nur gerade 20 Sekunden ziehen lassen, dann alles sofort in ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen. Die heisse Pfanne vom Herd ziehen und die Nudeln hineingeben. Die Mascarponesauce untermischen. Dann die Avocados und den Rauchlachs beifügen. Wenn nötig nachwürzen. Die Nudeln sofort in vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten und servieren.

Für dieses raffinierte Teigwarengericht kann man sehr gut preisgünstige Lachsabschnitte, sogenannten «Brötli-Lachs», kaufen. Verwendet man anstelle von Salatspinat den gröberen Winterspinat, muss dieser entstielt, in Streifen geschnitten und kurz vorblanchiert werden, sonst schmeckt er für diese feinen Nudeln zu grob. Tiefgekühlter Spinat – etwa 250 g – wird aufgetaut und im Rezept wie Salatspinat verwendet.