Spinat-Spargel-Lasagne

Spargel – Spinat – Spargel. Separat aufgeschichtet, aber zusammen genossen, ist diese Lasagne ein besonderer Frühlingsgenuss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spinat-Spargel-Lasagne zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Spinatfüllung
  • 500 g Spinat frisch, ersatzweise 300 g Tiefkühlspinat
  • Salz
  • 1 Zwiebel mittelgross
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1/2 dl Gemüsebouillon
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Parmesan gerieben
Spargelfüllung
  • 1 kg Spargel grün
  • 200 g Champignons
  • 1 Zwiebel mittelgross
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 dl Weisswein
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Esslöffel Rahm
  • 250 g Mascarpone ersatzweise Crème fraîche
  • Zitronensaft einige Tropfen
Zum Fertigstellen
  • 1 1/2 Rollen Pastateig frisch, ersatzweise 6-8 Lasagneblätter, je nach Grösse
  • Butter für die Form
  • 25 g Parmesan gerieben
  • Butterflöckchen einige
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 451 kKalorien
  • 1886 kJoule
  • 29g Kohlenhydrate
  • 21g Eiweiss
  • 26g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2013, S. 39

Zubereitung

Schritt 1

Den frischen Spinat waschen und in eine grosse Schüssel geben. Reichlich Salzwasser aufkochen und über den Spinat giessen. Diesen etwa 2 Minuten zusammenfallen lassen. Dann abschütten, kalt abschrecken, ausdrücken und grob hacken. Tiefkühlspinat auftauen lassen, ausdrücken und ebenfalls hacken.

Schritt 2

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer weiten Pfanne die Butter erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin glasig dünsten. Den Spinat beifügen, 2 Minuten mitdünsten, dann die Bouillon dazugiessen und kräftig aufkochen. Vom Herd ziehen und den Spinat mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann den geriebenen Parmesan untermischen.

Schritt 3

Die Enden der Spargeln um etwa einen Drittel kürzen. Die Stangen schräg in etwa 1 cm breite Stücke schneiden. Die Champignons rüsten und in dicke Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 4

In einer weiten Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Die Champignons beifügen und kurz mitdünsten. Den Weisswein dazugiessen und aufkochen, dann die Spargeln dazugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und 4–5 Minuten kochen lassen. In eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

Schritt 5

Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Mit dem Rahm zum Mascarpone oder der Crème fraîche geben und gut verrühren. Zu den Spargeln geben und diese wenn nötig mit Salz und Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken.

Schritt 6

Frischen Pastateig je nach Grösse der Form in 6–8 Streifen schneiden. Verwendet man getrocknete Lasagneblätter, diese in Salzwasser bissfest garen. In eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und abkühlen lassen. Auf Küchenpapier trockentupfen.

Schritt 7

Auf den Boden einer gut ausgebutterten Gratinform die Hälfte der Spargelmasse geben. Die Hälfte der Teigstreifen oder Lasagneblätter daraufl egen. Die Spinatfüllung darüber verteilen und mit Teigstreifen oder Lasagneblättern abschliessen. Die restliche Spargelmasse darüber verteilen. Mit dem Parmesan bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.

Schritt 8

Die Spinat-Spargel-Lasagne im 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 30–35 Minuten backen.

Wenn immer erhältlich, sollte man diesen Pastagratin mit frischem Teig zubereiten. Er ist als Rolle oder als längliche Teigstreifen bei Grossverteilern oder in Läden zu kaufen, die frische Teigwarenspezialitäten im Sortiment haben. Frischer Teig braucht nicht vorgekocht zu werden im Gegensatz zu den getrockneten Lasagneblättern, die zwar in einem Gericht mit viel Sauce ebenfalls nicht gegart werden müssen, aber in diesem Gratin nicht richtig weich werden.