Suure Mocke

Je länger man das Fleisch ziehen lässt, umso feiner wird es.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6-8 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Suure Mocke zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Lorbeerblatt
  • 4 Stück Nelken
  • 1 Teelöffel Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 7 1/2 dl Rotwein kräftig
  • 1 dl Rotweinessig
  • 1 1/5 kg Rindsbraten zum Schmoren
  • 1 Stück Rüebli
  • 1 Stück Sellerie klein
  • 1 Stück Lauchstange klein
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Bratbutter
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Tomatenpüree
  • 1 Esslöffel Honig
  • 4 Zweige Thymian und 4 Zweig Rosmarin
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 309 kKalorien
  • 1292 kJoule
  • 6g Kohlenhydrate
  • 34g Eiweiss
  • 9g Fett
Erschienen in
  • 11 | 2006, S. 37

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebel halbieren und mit dem Lorbeerblatt und den Nelken bestecken. Mit Wacholder, Pfeffer, Rotwein und Essig in eine Pfanne geben und aufkochen. Leicht abkühlen lassen.

Schritt 2

Das Fleisch in einen grossen Gefrierbeutel geben, mit dem Sud übergiessen und gut verschliessen, am besten mit Küchenschnur. 3–5 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schritt 3

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier abtupfen. Die Marinade aufkochen, durch ein Sieb giessen und beiseite stellen.

Schritt 4

Rüebli, Sellerie und Lauch in Würfel schneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5

In einem Bräter das Fleisch in der heissen Bratbutter rundum kräftig anbraten. Herausnehmen. Im Bratensatz das Gemüse andünsten. Das Mehl in ein Siebchen geben und darüber stäuben, Tomatenpüree und Honig beifügen, alles gut mischen, dann mit der aufgekochten Marinade ablöschen. Das Fleisch wieder dazugeben und mit Thymian und Rosmarin belegen. Zugedeckt aufkochen.

Schritt 6

Den Bräter in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf die zweitunterste Rille geben und etwa 2½ Stunden schmoren lassen. Kocht die Flüssigkeit zu stark ein, etwas Rotwein oder Wasser nachgiessen.

Schritt 7

Das Fleisch aus der Sauce nehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb in eine Pfanne giessen; ist sie sehr dünn, etwas einkochen lassen.

Schritt 8

Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben aufschneiden und mit der Sauce umgiessen.