Thymian-Risotto mit grünen Bohnen

Eine würzige Angelegenheit: Das Thymian-Risotto, serviert mit knackigen, grünen Bohnen.

Thymian-Risotto mit grünen Bohnen
Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2−3 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Thymian-Risotto mit grünen Bohnen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Rezepthinweis

Der Carnaroli gilt als König unter den Risotto-Reissorten, und selbst hier gibt es Unterschiede: Findet man die Bezeichnung «Gran Riserva» auf der Packung, dann bedeutet dies, dass der Reis noch ein Jahr nachgereift hat und dadurch beim Garen länger bissfest bleibt als andere Sorten. Der beliebteste Risottoreis ist jedoch der Arborio, weil er besonders cremig kocht. Der Vialone hat eine etwas kürzere Garzeit als die beiden anderen Sorten und verliert oft schnell seine Bissfestigkeit.

Nährwert

Pro Portion
  • 584 kKalorien
  • 2443 kJoule
  • 14g Eiweiss
  • 27g Fett
  • 66g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07/08|2019, S. 65

Zubereitung

Schritt 1

In einer mittleren Pfanne reichlich Wasser aufkochen.

Schritt 2

Die Bohnen rüsten. Die Schalotten und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Den Peperoncino längs halbieren, entkernen und klein würfeln. 4−5 Zweige Thymian beiseitelegen. Von den restlichen Zweigen die Blättchen abzupfen, evtl. noch etwas feiner hacken und mit der Crème fraîche mischen.

Schritt 3

In einer kleinen Pfanne die Gemüsebouillon sowie die beiseitegelegten Thymianzweige aufkochen und warm halten.

Schritt 4

Das kochende Wasser salzen, die Bohnen hineingeben und 4−5 Minuten leicht bissfest garen. In ein Sieb abschütten und kalt abschrecken.

Schritt 5

Inzwischen in einer dritten, mittelgrossen Pfanne die Butter und das Olivenöl erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Peperoncino darin glasig dünsten. Den Risottoreis beifügen und kurz mitdünsten. Dann den Weisswein dazugiessen und unter Rühren vollständig einkochen lassen. Jetzt gut ½ der Bouillon zum Reis geben und unter gelegentlichem Umrühren vom Reis aufnehmen lassen. Dann noch schöpflöffelweise Bouillon nachgiessen, bis der Risotto bissfest ist.

Schritt 6

Inzwischen die Bohnen je nach Grösse halbieren oder dritteln.

Schritt 7

Wenn der Risotto bissfest ist, die Bohnen, die Thymian-Crème-fraîche und den Käse unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt auf kleinster Stufe noch 2−3 Minuten nachziehen lassen. Dann den Risotto sofort servieren.