Tomaten-Burger

Wir verzichten auf das «Brötli» und packen das saftige Grillfleisch direkt zwischen eine Tomate.

Fertig in 37 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Tomaten-Burger zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 493 kKalorien
  • 2062 kJoule
  • 22g Eiweiss
  • 35g Fett
  • 20g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2015, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel die Gemüsebouillon und die Sojasauce verrühren. Das Toastbrot beifügen und alles gut mischen. 15 Minuten ziehen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Zwiebel schälen und fein hacken. Eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebel glasig andünsten. Beiseitestellen.

Schritt 3

Das Basilikum fein hacken. Die Oliven ebenfalls fein hacken.

Schritt 4

Den Knoblauch schälen und fein hacken. In einer kleinen Schüssel den Knoblauch mit der Mayonnaise, dem Joghurt und etwas Salz verrühren.

Schritt 5

Die Tomaten waagrecht halbieren, den unteren Teil je nach Sorte zusätzlich anschneiden, damit sie einen guten Stand haben. Die Tomaten mit wenig Salz würzen.

Schritt 6

In einer Schüssel das Toastbrot, die Zwiebel, das Basilikum, das Tomatenpüree und das Rindfleisch gut mischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen und zu 4 grossen Burgern von etwa 10 cm Durchmesser formen.

Schritt 7

Die Burger mit wenig Olivenöl bestreichen und auf dem Grill auf jeder Seite etwa 5 Minuten braten.

Schritt 8

Auf die unteren 4 Tomatenhälften etwas Knoblauch-Mayonnaise geben und mit den gehackten Oliven bestreuen. Je einen Burger auf die untere Hälfte legen und mit der oberen Tomatenhälfte decken. Den Burger sofort servieren. Die restliche Mayonnaise separat dazu servieren.

Bei diesem Burger wird das Fleisch nicht zwischen zwei Brötchenhälften geklemmt, sondern in eine grosse aufgeschnittene Fleischtomate. Sorten wie «Ochsenherztomate», «Gezahnte Tomate» oder «Berner Rose» eignen sich dafür besonders gut.

„Auch die Tomaten kann man nach Belieben vor dem Servieren auf dem Grill leicht erwärmen.“

–Tina Furer KOCHEN-Testküche