Tomaten-Frühlingszwiebel-Salat mit Basilikumdressing

Tomaten haben an sich schon ziemlich viel Säure. In Italien wird Tomatensalat daher in der Regel fast nie mit Essig gewürzt, sondern nur mit Kräutern, Salz, Pfeffer und bestem Olivenöl verfeinert.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Tomaten-Frühlingszwiebel-Salat mit Basilikumdressing zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 175 kKalorien
  • 732 kJoule
  • 5g Eiweiss
  • 12g Fett
  • 9g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2016, S. 57

Zubereitung

Schritt 1

Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und die Früchte in Schnitze schneiden. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün in feine Ringe schneiden. Einige kleine Basilikumblätter beiseitelegen, restliche Blätter hacken.

Schritt 2

In einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Pinienkerne bei mittlerer Hitze unter Rühren leicht goldbraun rösten. Auf einen Teller geben.

Schritt 3

Das gehackte Basilikum mit 3 Esslöffeln Pinienkernen, 1–2 Tomatenschnitzen, der Bouillon, dem Zitronensaft, dem Ahornsirup und dem Olivenöl in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Die restlichen Tomatenschnitze und die Zwiebelringe mit dem Dressing mischen und wenn nötig nachwürzen. Den angerichteten Tomatensalat mit den restlichen Pinienkernen bestreuen und mit den beiseitegelegten Basilikumblättchen garnieren.

Wenn, wie in diesem Rezept, für die Frische zusätzliche Säure mit im Spiel ist, sollte man sie immer mit etwas Süsse ausgleichen. Anstelle von Ahornsirup kann auch flüssiger Honig oder 1 grosse Prise Zucker verwendet werden.