Tomatensuppe

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 mutige Eisbärenjäger und -jägerinnen brauchst du:

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Tomatensuppe zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Erschienen in
  • 1-2 | 2006, S. 67

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Stangensellerie in Scheiben schneiden.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne die Zwiebeln im Olivenöl langsam hellgelb dünsten, dann den Stangensellerie beifügen und 2 Minuten mitdünsten.

Schritt 3

Pelatitomaten mitsamt Saft beifügen. Unter Wenden einen Moment dünsten, dann die Bouillon dazugiessen. Die Suppe leicht salzen und pfeffern und zugedeckt während 20-25 Minuten köcheln lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren, damit die Tomaten nicht kleben bleiben.

Schritt 4

Den Schnittlauch mit einer Schere in Röllchen schneiden. Beiseite stellen.

Schritt 5

Die Suppe in den Mixer geben oder mit dem Stabmixer pürieren. In die Pfanne zurückgiessen. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit die Tomaten abgegeben haben, die Suppe noch mit etwas Wasser verdünnen. Sie soll jedoch eine sämige, dickliche Konsistenz haben.

Schritt 6

Die Tomatensuppe nochmals aufkochen. Den Rahm unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in Suppentellern anrichten, je 1 Esslöffel Crème fraîche darauf geben und den Schnittlauch darüber streuen.

Nicht alles Rote aus der Natur darf man einfach so in den Mund stecken, könnte giftig sein! Anders bei Tomaten. Der darin enthaltene rote Farbstoff - Lykopin heisst er - ist extrem gesund. Werden Tomaten erhitzt, kann das Lykopin vom Körper noch besser aufgenommen werden. Daher ist Ketchup (wird bei der Herstellung gekocht) längst nicht so ungesund, wie Erwachsene immer behaupten!