Trauben-Granité

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen als leichtes Dessert oder als Zwischengang

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Trauben-Granité zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 400 g Trauben weiss oder rot
  • 150 g Zucker
  • 7 1/2 dl Wasser
  • 1/2 Zitronen Saft
  • 3 dl Prosecco zum Aufgiessen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 183 kKalorien
  • 765 kJoule
  • 36g Kohlenhydrate
  • 1g Eiweiss
  • 0g Fett
  • 4 ProPoints
Erschienen in
  • 10 | 2011, S. 55

Zubereitung

Schritt 1

In einer mittleren Pfanne Wasser aufkochen. Die Traubenbeeren von den Zweigen zupfen. Die Beeren in 2 Portionen im leicht siedenden Wasser 30 Sekunden ziehen lassen, dann sofort mit einer Schaumkelle herausheben. Kurz kalt abschrecken. Anschliessend die Haut der Traubenbeeren abziehen. Die Trauben halbieren und entkernen. Dann in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren.

Schritt 2

In einer Pfanne Zucker, Wasser und Zitronensaft aufkochen. Abkühlen lassen.

Schritt 3

Das Traubenpüree zum Zuckersirup geben. Diese Mischung in eine flache, weite Form giessen und mindestens 3 Stunden gefrieren lassen. Dabei nach 1 Stunde Anfrierzeit die Eiskristalle, die sich dem Rand entlang bilden, mit einer Gabel zur Mitte schaben. Wieder in den Tiefkühler geben. Auf diese Weise nun alle 30 Minuten die Eiskristalle in die Mitte schaben, bis alle Flüssigkeit gefroren ist. Am Schluss sollen die Eiskristalle so trocken sein, dass sie nicht mehr aneinander kleben, sondern locker auseinanderfallen.

Schritt 4

Zum Servieren das Granité in vorgekühlten Gläsern anrichten und am Tisch mit etwas Prosecco übergiessen.

Granités sollte man nicht lange im Voraus zubereiten, da sich die lockeren Eiskristalle gerne verfestigen. Also immer möglichst frisch servieren! Dann sind sie übrigens nicht nur ein leichtes Dessert, sondern auch ein erfrischender Zwischengang in einem grossen Menü. Raffiniert sieht es aus, wenn man das Granité in einem Glas mit Zuckerrand serviert. Dazu den Glasrand sparsam (!) mit Zitronensaft oder Wasser bestreichen und anschliessend in Zucker tauchen.