Truthahnschnitzel an Kräuter-Zitronen-Sauce

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Truthahnschnitzel an Kräuter-Zitronen-Sauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Feine Nudeln oder Trockenreis mit Gemüsewürfelchen gemischt.

Nährwert

Pro Portion
  • 369 kKalorien
  • 1543 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 37g Eiweiss
  • 22g Fett
  • 9 ProPoints
Erschienen in
  • 2|2011, S. 27

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 2

Die Zitronenschale direkt in eine kleine Schüssel reiben. Etwa 10-12 Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle sowie das Mehl beifügen und mischen. Dann die Zitrone mit einem scharfen Messer mitsamt weisser Haut schälen, sodass das Zitronenfleisch freiliegt. Die Zitronenschnitze aus den Trennhäuten schneiden.

Schritt 3

Die Truthahnschnitzel salzen. Dann in der vorbereiteten Mehl-Gewürz-Mischung wenden und diese leicht abschütteln.

Schritt 4

Die Bratbutter erhitzen. Die Truthahnschnitzel auf der ersten Seite 1œ Minuten kräftig anbraten, dann auf der zweiten Seite nur noch gerade œ Minute weiterbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen 15?20 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 5

Den Bratensatz mit Weisswein und Kalbsfond oder Bouillon auflösen und gut zur Hälfte einkochen lassen. Den Rahm beifügen und die Sauce noch so lange kräftig weiterkochen lassen, bis sie leicht bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Basilikum und Petersilie fein hacken. Die Kapern unter warmem Wasser spülen und gut abtropfen lassen.

Schritt 7

Zitronenschnitze, Kräuter und Kapern in die Sauce geben und alles nur noch gut heiss werden lassen. Über die Truthahnschnitzel geben und diese sofort servieren.

Rahmschnitzel etwas anders: Basilikum, Petersilie, Kapern und Zitrone würzen diese spezielle Rahmsauce. Die Kräuter kann man auch variieren, dadurch erhält die Sauce einen immer wieder anderen Charakter. Gut eignen sich zum Beispiel die Kombination Estragon und Petersilie, Oregano, Thymian und Petersilie oder Kerbel mit Schnittlauch.