Überbackene Krautstieltäschchen

Kleine Päckchen mit grossem Geschmack: Der Bratspeck und der Käse sorgen in diesen Täschchen für schmackhaftes Aroma.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Überbackene Krautstieltäschchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Risotto oder Bratkartoffeln.

Nährwert

Pro Portion
  • 228 kKalorien
  • 953 kJoule
  • 10g Kohlenhydrate
  • 12g Eiweiss
  • 15g Fett
Erschienen in
  • 05 | 2014, S. 37

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine grosse Pfanne mit reichlich Wasser aufsetzen.

Schritt 2

Die Krautstiele kurz kalt spülen. Dann die Blätter sorgfältig von den Stielen schneiden. Die Stiele rüsten, der Länge nach in knapp 1 cm breite Streifen und diese in kleine Würfelchen schneiden.

Schritt 3

Das kochende Wasser salzen und darin portionenweise jeweils 2–3 Krautstielblätter gut 1 Minute blanchieren. Sorgfältig herausheben, kurz kalt abschrecken und auf einem Küchentuch ausbreiten.

Schritt 4

Die Rüebli schälen, der Länge nach in Scheiben, dann in Streifen und diese in kleine Würfelchen schneiden. 200 g Rüebli mit 2 dl Gemüsebouillon in eine kleine Pfanne geben, restliche Rüebli zu den Krautstielwürfelchen geben. Die Rüebli in der Bouillon 3 Minuten knackig garen, dann im Kochwasser beiseitestellen.

Schritt 5

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Petersilie ebenfalls hacken. Die Bratspecktranchen in dünne Streifchen schneiden.

Schritt 6

In einer mittleren Pfanne den Speck langsam im eigenen Fett leicht knusprig braten. Dann die Zwiebel beifügen und kurz andünsten. Krautstiel- und Rüebliwürfelchen sowie die restliche Bouillon (1 dl) dazugeben und alles zugedeckt etwa 5 Minuten weich garen. Das Gemüse abschütten, dabei die verbliebene Garflüssigkeit auffangen und zu den Rüebliwürfelchen in der Bouillon geben.

Schritt 7

Jeweils 1 Krautstielblatt auf der Arbeitsfläche auslegen und der Länge nach halbieren. Auf jede Hälfte etwas Krautstiel-Rüebli-Gemüse geben, die Blattseiten einschlagen und das Krautstielblatt zu einem Täschchen verschliessen. Die Krautstieltäschchen nebeneinander in eine Gratinform setzen. Die Rüebliwürfelchen mitsamt Bouillon darüber verteilen. Alles mit dem Käse bestreuen und mit Butterflocken belegen. Die Form mit Alufolie verschliessen.

Schritt 8

Die Krautstieltäschen im 200 Grad heissen Ofen in der Mitte 15 Minuten backen. Dann die Folie entfernen und die Täschchen nochmals 10 Minuten fertig backen.

Lässt man den Bratspeck in der Füllung weg, sind diese Täschchen auch für Vegetarier ein feines Gericht. Wichtig für ein gutes Gelingen sind Krautstiele mit schönen, grossen Blättern, da sie als Hülle für die Füllung dienen. Achten Sie also beim Einkauf darauf.