Überbackene Roquefort-Eier

Auch wenn man für dieses Rezept ausgezeichnet übrige Ostereier verwenden kann, wäre es schade, es nur einmal pro Jahr zu kochen.

Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Überbackene Roquefort-Eier zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 4 Eier hartgekocht, (siehe Einleitungstext)
  • 100 g Roquefort ersatzweise ein anderer Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola, Bavaria blu)
  • 1 Esslöffel Butter gehäuft, weich
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Sauce:
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Mehl gestrichen
  • 3 1/2 dl Milch
  • 3 Esslöffel Rahm
  • 60 g Gruyère AOP gerieben
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Baguettebrot, feine Nudeln oder ein Kräuterreis.

Nährwert

Pro Portion
  • 789 kKalorien
  • 3301 kJoule
  • 14g Kohlenhydrate
  • 39g Eiweiss
  • 62g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Gratinform ausbuttern.

Schritt 2

Die Eier schälen und der Länge nach halbieren. Die Eigelbe sorgfältig herauslösen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut zerdrücken. Dann den Roquefort oder einen anderen Blauschimmelkäse sowie die weiche Butter beifügen und alles zu einer Paste verrühren. Wenn nötig mit wenig Salz (Käse besitzt bereits viel Würze!) sowie reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Schritt 3

Die Eiweisshälften bergartig mit der Käsemasse füllen. Nebeneinander in die vorbereitete Gratinform setzen.

Schritt 4

In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. Das Mehl beifügen und unter Rühren 1 Minute andünsten. Dann die Milch beifügen, unter Rühren aufkochen und 5 Minuten leise kochen lassen. Am Schluss Rahm und Käse unterrühren und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Die heisse Sauce über die vorbereiteten Eier giessen. Sofort im 200 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille 15–20 Minuten überbacken.

Dieses Rezept eignet sich auch, aber nicht nur, zur Verwertung von Ostereiern. Hart gekochte Eier gibt es nämlich ganzjährig bei den Grossverteilern und in grösseren Lebensmittelgeschäften zu kaufen; sie sind ein praktischer Vorrat für alle, bei denen es beim Kochen schnell gehen muss. Will man die Eier selber hart kochen, gart man sie ab Siedepunkt 8 Minuten.