Warme Räucherforelle auf Salat

Räucherforelle kann man ganz gut kalt geniessen. Leicht erwärmt wird ihr Aroma aber besonders fein und ergänzt den kalten Salat erstklassig.

Warme Räucherforelle auf Salat
Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Warme Räucherforelle auf Salat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Dose Bohne weiss, oder eine andere Sorte; ca. 250 g
  • 1/2 Salatgurke
  • 100 g Cherrytomaten
  • 1 Handvoll Rucola ca. 25 g
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 4 Forellenfilets geräuchert
  • 1/2 Teelöffel Pfefferkörner getrocknet, rot oder grün
  • 2 Esslöffel Rotweinessig ersatzweise Balsamicoessig
  • 2 Esslöffel Gemüsebouillon ersatzweise Wasser
  • 1 Teelöffel Dijon-Senf
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 5 Esslöffel Olivenöl
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Frisches Baguette, Toast oder geröstetes Knoblauchbrot.

Nährwert

Pro Portion
  • 722 kKalorien
  • 3020 kJoule
  • 40g Kohlenhydrate
  • 63g Eiweiss
  • 32g Fett
Erschienen in
  • 2 | 2013, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Bohnen in ein Sieb abschütten und gründlich warm spülen. Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und in Scheibchen schneiden. Die Cherrytomaten vierteln. Den Rucolasalat waschen, trockenschleudern und grob hacken. Die Frühlingszwiebel mitsamt Grün in dünne Ringe schneiden. Alle diese Zutaten in eine Schüssel geben.

Schritt 3

Die Forellenfilets nebeneinander auf Alufolie legen und diese lose zu einem Paket verschliessen. Auf ein Blech geben und im 150 Grad heissen Ofen in der Mitte 8 Minuten erwärmen.

Schritt 4

Inzwischen die Pfefferkörner mittelfein zerstossen.

Schritt 5

Essig, Bouillon oder Wasser, Senf, Zucker, Salz, Pfeffer sowie das Olivenöl zu einer Sauce rühren. Über den Salat geben und diesen sorgfältig mischen. In tiefen Tellern anrichten.

Schritt 6

Die lauwarmen Forellenfilets auf den Salat geben und mit dem zerstossenen Pfeffer bestreuen. Sofort servieren.

Gekochte Bohnen in der Dose sind ein praktischer Vorrat und schmecken auch kalt als Salat. Allerdings muss man sie unbedingt gründlich warm abspülen, damit die stärkehaltige Einlegeflüssigkeit entfernt wird. Welche Bohnensorte man verwendet, hängt von der persönlichen Vorliebe ab. Aber: immer Bohnen nature verwenden, nicht in Tomatensauce gekocht, wie sie ebenfalls oft erhältlich sind.