Würzige Rüebli mit Linsen-Reis

Linsen, Reis, Gemüse – dieses indisch inspierierte Festessen macht nicht nur Vegis glücklich. Wer möchte, kann das Gericht auch mit Kokosmilch und schärferen Gewürzen verfeinern.

Würzige Rüebli mit Linsen-Reis
Fertig in 45 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Würzige Rüebli mit Linsen-Reis zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

LINSEN-REIS:
  • 180 g Linsen klein, braun, z.B. Paradina aus Spanien oder umbrische Berglinsen, ersatzweise grüne Linsen
  • 1 Liter Wasser (1)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Teelöffel Zimt gemahlen
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel Piment gemahlen
  • 200 g Parboiledreis
  • 4 dl Wasser (2)
  • Salz
RÜEBLI:
Einkaufsliste senden
TIPP

Wer eine gut assortierte Gewürzauswahl besitzt, kann den Curry durch Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Kurkuma und Muskat ersetzen; die ersten 3 genannten Gewürze vor der Beigabe kurz anrösten, dann im Mörser fein zerstossen. Das Gericht wird vegan, wenn man für die Rüebli anstatt Butter Olivenöl und anstelle des Rahms Kokos- milch verwendet; in diesem Fall ¼ Liter Kokosmilch sowie 2 dl Gemüsebouillon zusammen nach dem Andünsten zu den Rüebli geben.

WENN ES WENIGER/MEHR GÄSTE SIND

2−3 Personen: Zutaten halbieren. Mehr Gäste: Das Gericht in 1½−facher oder doppelter Menge zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 12g Eiweiss
  • 19g Fett
  • 51g Kohlenhydrate
  • 440g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2021, S. 57

Zubereitung

Schritt 1

Für die Linsen in einer Pfanne die erste Portion Wasser (1), das Salz sowie die Linsen aufkochen. Zugedeckt auf kleinem Feuer je nach Sorte 20−30 Minuten leise kochen lassen, bis die Linsen knapp weich sind. Dann die Linsen in ein Sieb abschütten. Diese kann man 1 Tag im Voraus garen und kühl stellen. Den Reis bereitet man kurz vor dem Essen zu.

Schritt 2

Für die Rüebli das Gemüse rüsten. Die Rüebli in kleinfingergrosse Stifte schneiden. Den Stangensellerie ebenfalls in nicht zu dicke Stängelchen schneiden (evtl. längs halbieren). Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und alles sehr fein hacken. Den Peperoncino längs halbieren, entkernen und ebenfalls hacken.

Schritt 3

In einer grossen Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Peperoncino darin andünsten. Den Curry darüberstäuben und kurz mitdünsten. Dann die Rüebli und den Stangensellerie beifügen und alles einen Moment weiterdünsten. Die Bouillon dazugiessen, aufkochen und alles zugedeckt 15−20 Minuten leise kochen lassen, bis das Gemüse knapp weich ist. Am Schluss den Rahm beifügen und die Rüebli mit Salz, Pfeffer sowie nach Belieben etwas Curry abschmecken.

Schritt 4

Während die Rüebli garen, für den Reis in einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin Zimt, Pfeffer und Piment leicht anrösten. Die vorgegarten Linsen und den Reis beifügen und alles gut mischen. Dann die zweite Portion Wasser dazugiessen und nach Geschmack salzen. Die Pfanne mit einem Deckel verschliessen und alles kräftig aufkochen. Dann die Hitze herunterschalten und den Linsen-Reis 12−15 Minuten leise kochen lassen; das Wasser sollte komplett aufgesogen sein.