Würziges Schweinsfilet auf Risi-Bisi

Hier trifft mit Ingwer, Knoblauch und Limettensaft asiatisch gewürztes Fleisch auf den italienischen Klassiker mit Reis und Erbsen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Würziges Schweinsfilet auf Risi-Bisi zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Risi-Bisi:
Zum Fertigstellen:
  • 1 Esslöffel Oel zum Braten
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 670 kKalorien
  • 2803 kJoule
  • 68g Kohlenhydrate
  • 31g Eiweiss
  • 29g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2012, S. 78

Zubereitung

Schritt 1

Das Schweinsfilet in Scheiben schneiden und diese vierteln.

Schritt 2

Knoblauch und Ingwer schälen, in Scheibchen schneiden und diese fein hacken. Den Peperoncino längs halbieren, entkernen und klein würfeln. Man kann die Gewürze auch grob schneiden und anschliessend zusammen im Cutter hacken.

Schritt 3

Die Gewürze, den Limettensaft und das Öl verrühren. Mit etwas Salz würzen. Die Schweinsfiletscheiben hineingeben, alles mischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 15 Minuten marinieren lassen.

Schritt 4

Inzwischen fürs Risi-Bisi Wasser und etwas Salz aufkochen. Den Reis und die Erbsen – sie können noch gefroren sein – beifügen und zugedeckt nicht zu weich kochen. Am Schluss die Butter untermischen.

Schritt 5

Gegen Ende der Kochzeit des Reises in einer Bratpfanne 1 Esslöffel Öl rauchheiss erhitzen. Die Schweinsfiletscheiben darin ohne zu Wenden 1 Minute braten, dann weitere 45 Sekunden rührbraten. Wenn nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Schritt 6

Den Risi-Bisi in tiefen Tellern anrichten und das marinierte Schweinsfi let darüber geben. Sofort servieren.

East meets West: Das Fleisch ist asiatisch mit Ingwer, Knoblauch, Pfefferschote und Limettensaft mariniert und wird nur kurz gebraten, der Reis ist italienischer Abstammung und bringt mit den Erbsen Farbe ins Gericht.