Zürcher Tirggel

Mit schön viel Oberhitze gebacken, bräunen die Tirggel auf der Oberseite, bleiben unten aber schön bleich – so soll es sein.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 120 kleine Tirggel von 6 cm Durchmesser

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Zürcher Tirggel zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

Die Tirggel sind in einer gut verschlossenen Dose etwa 3 Wochen haltbar.

Nährwert

Pro Portion
  • 34 kKalorien
  • 142 kJoule
  • 8g Kohlenhydrate
  • 1g Eiweiss
  • 0g Fett
  • 1 ProPoints
Erschienen in
  • 12 | 2011, S. 66

Zubereitung

Schritt 1

In einer Metallschüssel Honig, Puderzucker, Zimt, Nelken- und Ingwerpulver sowie Rosenwasser mischen.

Schritt 2

Die Zutaten in der Schüssel über einem heissen Wasserbad erwärmen, bis sich der Puderzucker und die Zuckerkristalle des Honigs aufgelöst haben.

Schritt 3

Das Mehl beifügen und alles gut mischen. Der Teig sollte sich von der Schüssel lösen, sonst wenn nötig noch etwas Mehl beifügen.

Schritt 4

Die Bleche dünn mit Öl einstreichen und mit Mehl bestäuben.

Schritt 5

Den Teig 2 mm dünn auswallen. Das Model sehr dünn mit etwas Öl bestreichen. Jeweils ein Stück Teig in der Grösse des verwendeten Models zuschneiden. Den Teig auf das Model pressen, dann sorgfältig lösen. Die Ränder zurechtschneiden oder mit einem entsprechenden Ausstecher ausstechen und auf die vorbereiteten Bleche geben.

Schritt 6

Den Ofen auf die höchstmögliche Grillstufe vorheizen.

Schritt 7

Die Tirggel auf der obersten Rille unter dem Grill backen, bis sie auf der Oberseite schön goldbraun, auf der Unterseite jedoch noch bleich, aber gebacken sind. Dabei das Blech für eine regelmässigere Bräunung der Tirggel einmal drehen.

Wer keine Model für die Tirggel besitzt oder anschaffen möchte, kann den Teig auch mit einem Messer in Quadrate oder Dreiecke schneiden oder mit einem runden oder gewellten Ausstecher ausstechen. Für Tirggel eignen sich am besten Model mit einem umrandeten und nicht sehr tiefen Relief-Motiv. Eine Vielzahl an Model ist unter www.springerle.com erhältlich. Wie tief die Reliefs der einzelnen Motive sind, sieht man jedoch am besten, wenn man die Model auf einem Weihnachtsmarkt oder in einer Ausstellung selbst begutachten kann.