Zwetschgen-Knödel mit Schokoladenfüllung

Die Schokolade in den Zwetschgen, die Zwetschgen im Teig: Diese Knödel erinnern an eine Babuschka – sie schmecken aber besser.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Zwetschgen-Knödel mit Schokoladenfüllung zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 30 g Butter weich, (1)
  • 2 Eigelb
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 20 g Zucker
  • 120 g Magerquark
  • 120 g Mehl
  • 80 g Milchschokolade ersatzweise dunkle Schokolade
  • 8 Zwetschgen mittelgross, reif; (siehe Rezept-Tipp)
  • 75 g Schokoladen-Guetzli
  • Salz für das Kochwasser
  • Zucker für das Kochwasser
  • 80 g Butter (2)
  • 50 g Haselnüsse gemahlen
  • Puderzucker zum Bestreuen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 347 kKalorien
  • 1451 kJoule
  • 30g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 22g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2013, S. 79

Zubereitung

Schritt 1

Mit dem Handrührgerät die Butter mit dem Eigelb, dem Salz und dem Zucker 5 Minuten aufschlagen. Den Quark untermischen. Das Mehl darübersieben und sorgfältig untermischen. Den Teig zugedeckt im Kühlschank 1 Stunde ruhen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Schokolade in 8 Portionen à 10 g teilen. Dann die Zwetschgen so einschneiden, dass man den Stein entfernen kann. An seine Stelle je 1 Stück Schokolade in die Frucht geben; wenn nötig leicht ins Fruchtfleisch drücken, sodass die Zwetschge wieder gut geschlossen werden kann.

Schritt 3

Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig eine Rolle von etwa 5 cm Durchmesser formen. Die Rolle in 8 Stücke schneiden. Jede Teigportion flach drücken, je 1 Zwetschge darauflegen und mit dem Teig umhüllen; sollte der Teig kleben, die Hände gut bemehlen. Die Knödel bis zur Verwendung kalt stellen.

Schritt 4

Die Guetzli in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wallholz oder einer kleinen Pfanne zu feinen Bröseln zerstossen.

Schritt 5

Reichlich Wasser aufkochen, dieses leicht salzen und zuckern. Die Knödel ins Wasser geben und am Siedepunkt 15 Minuten gar ziehen lassen.

Schritt 6

Inzwischen in einer beschichteten Bratpfanne die Butter schmelzen. Guetzlibrösel und Haselnüsse darin leicht anrösten.

Schritt 7

Die heissen Knödel sorgfältig aus dem Wasser heben und auf eine vorgewärmte Platte geben. Mit den Bröseln bestreuen und sofort servieren. Nach Belieben mit einer Zwetschgensauce servieren und mit etwas Puderzucker bestreuen.

Für die Knödel eignen sich kleinere bis mittlere Zwetschgensorten von eher rundlicher Form, beispielsweise die «Bühler-Zwetschge», die «Hauszwetschge» oder «Hermann». Zudem sollten sie gut reif sein, damit sie in der kurzen Garzeit weich werden.