Favebohnen

Die erste Bohne, die im Frühjahr in der Toscana heranreift, ist die Favebohne. Sie wird auch dicke Bohne oder Puffbohne genannt, gehört botanisch jedoch zur Wickenfamilie. Das ist auch der Grund, weshalb sie die einzige Bohne ist, welche roh gegessen werden kann. Alle anderen Bohnenarten enthalten Phaseolin, das Haupt-Reserveprotein der Bohnenarten, das erst nach 10 Minuten Kochzeit abgebaut wird. Die Kerne der Favebohnen müssen aus den 10−15 cm langen, fleischigen Hülsen herausgelöst werden, da diese nicht geniessbar sind. Anschliessend muss auch noch die helle Haut der einzelnen Bohnenkerne entfernt werden. Dafür die Bohnen kurz in siedendem Wasser blanchieren, dann kalt abschrecken. Nun können die zarten, leuchtend grünen Kerne gut aus den Häuten gedrückt werden. Viel Arbeit, aber auch viel Genuss!