Frühlingsrollenblätter

Frühlingsrollenblätter

Die zarten, rechteckigen oder runden Frühlingsrollenblätter (Spring Roll Pastry) sind als Hülle für vielerlei Füllungen besonders in Asien beliebt. Sie können im Öl schwimmend oder im Ofen gebacken werden, wobei man bei der Ofenvariante den Teig ölen muss, damit er auch wirklich knusprig wird. Die Teigplatten werden aus Weizenmehl und Eiern hergestellt und meist tiefgekühlt angeboten, da sie frisch nur beschränkt haltbar sind. Man kann der Packung jeweils sorgfältig so viele Blätter entnehmen, wie man benötigt; den Rest friert man sofort wieder ein. Der griechische Filoteig ist eine gute Alternative zur den Frühlingsrollenhüllen. In diesem Fall müssen diese jedoch in etwa 20 x 20 cm grosse Quadrate geschnitten werden, von denen man jedes mit etwas Butter oder Öl bestreicht und dann zum Einwickeln der Füllung 2-3 Blätter aufeinander legt.

Werden die Blätter nicht gleich verwendet, unbedingt unter einem feuchten Tuch aufbewahren, damit sie nicht austrocknen.

Beide Teige sind im guten Fachhandel wie bei Globus und in Asia-Shops und -abteilungen grosser Lebensmittelhändler erhältlich.