Pecorino

Pecorino

Der Pecorino gehört mit dem Parmesan, Gorgonzola, Mozzarella, Taleggio und weiteren Sorten zu den bei uns bekanntesten italienischen Käsesorten. Der Schafkäse (günstigeren Sorten werden heute manchmal auch Kuh- oder Ziegenmilch beigemischt) Käse besitzt einen kompakten körnigen Teig und ein mildes Haselnussaroma. Mit zunehmenden Alter wird der bekömmliche Käse immer pikanter und kann dann gut auch als Reibkäse verwendet werden. Jung eignet er sich bestens zum Füllen und Überbacken.

Pecorino wird in ganz Italien inklusive Sardinien und Sizilien hergestellt. In den Provinzen Campagna-Grosseto (Pecorino Romano), in Sardinien (Sardo), der Toskana (Toscano) sowie in Sizilien (Siciliano) wird er als DOP-Pecorino (Denominazione di Origine Protetta) mit geschützter Ursprungsbezeichnung produziert.

Falls man keinen Pecorino erhält, leistet auch ein Sbrinz gute Dienste.