Porterhousesteak

Porterhousesteak

Dieses 500-700 g schwere (ursprünglich sogar als Zweipfünder gehandelte) Steak wird nach englischer resp. amerikanischer Schnittart an der dicksten Stelle des Nierstücks gegen die Huft aus dem Roastbeef und Filet geschnitten. Das 5-6 cm dicke Fleisch mit Knochen entspricht der Menge, die ein Träger (Porter) in den Tavernen (Porterhouses) des Londoner Covent Garden vor 150 Jahren zu bewältigen vermochte. Das Porterhouse eignet sich besonders gut für die Zubereitung auf dem Grill. Als legendär gilt seine Bratzeit auf dem Rost: genau 12 Minuten!