Gewürzgarten

Hibiskusblüten

Hibiskusblüten iStock.com

Weil sie dem Tee eine tiefrote, wunderbar leuchtende Farbe verleihen, sind Hibiskusblüten so beliebt. Aber sie können noch viel mehr! Ihr feines säuerliches Aroma verfeinert nicht nur Getränke, sondern auch Desserts und Pikantes.

Der Hibiskus gehört zur Familie der Malvengewächse und stammt aus tropischen und subtropischen Regionen. Verwendet werden die roten Blüten des Hibiscus sabdariffa. Im Orient und in Nordafrika wie auch in Mexiko schätzt man kräftigen Hibiskusblütentee, den man warm oder auch gut gekühlt serviert. Für das mexikanische Agua fresca einfach 2 Esslöffel getrocknete Hibiskusblüten mit 50 g Zucker, 1 Scheibe frischem Ingwer und 1 l kochendem Wasser mischen und 30 Minuten ziehen lassen. Abgiessen, mit 2 Esslöffeln Limettensaft verfeinern und kühl stellen. Eine wunderbare Erfrischung für viele Gelegenheiten!

In Asien hingegen verwendet man die getrockneten wie auch die frischen Blüten gerne für pikante Gerichte wie zum Beispiel vegetarische Currys. Kein Wunder, steuern sie doch nicht nur eine wunderschöne Farbe, sondern auch viel Aroma bei, vor allem säuerliche Noten. Zu verdanken haben sie diese den enthaltenen Säuren wie Zitronen-, Apfel-, Wein- und eben Hibiskussäure. DarüWeil sie dem Tee eine tiefrote, wunderbar leuchtende Farbe verleihen, sind Hibiskusblüten so beliebt. Aber sie können noch viel mehr! Ihr feines säuerliches Aroma verfeinert nicht nur Getränke, sondern auch Desserts und Pikantes. ber hinaus zeichnen sie sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin C, Flavonoiden und Pektin aus. Die rote Farbe stammt von den enthaltenen Anthocyanen. Sie sorgen in vielen Früchteteemischungen nicht nur für Geschmack, sondern vor allem auch für ein attraktives Aussehen.

All diese Inhaltsstoffe machen Hibiskusblüten nicht nur zu einer begehrten Zutat in der Küche, sondern sie sollen auch unserer Gesundheit zuträglich sein. So sagt man Hibiskusblüten eine blutdrucksenkende Wirkung nach, sie sollen die schädlichen LDL-Cholesterinwerte senken und bei Kreislaufbeschwerden, Erkältungen und Entzündungen die Heilung unterstützen.

Kaufen kann man die getrockneten Hibiskusblüten im Teegeschäft, in der Apotheke oder in Drogerien. Ausserdem gibt es die Blüten als Pulver und Sirup; beide sind vor allem über das Internet zu beziehen. Und mit etwas Glück findet man in Asienläden auch einmal frische Hibiskusblüten als attraktive und essbare Garnitur von Desserts oder asiatischen Gerichten.