Rindsbacken an Rotweinsauce

Nehmen Sie sich genug Zeit zum Schmoren, denn das Ergebnis belohnt dafür umso mehr.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rindsbacken an Rotweinsauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt:

2 Personen: Zutaten halbieren, aus dem Rest einen Sugo kochen (siehe Rezept-Tipp).

Dazu passt:

Kartoffelstock

Nährwert

Pro Portion
  • 411 kKalorien
  • 1719 kJoule
  • 30g Eiweiss
  • 29g Fett
  • 5g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 01-02 | 2017, S. 21

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebeln, die Rüebli, die Petersilienwurzel und den Sellerie schälen und in sehr kleine Würfelchen schneiden.

Schritt 2

Von den Rindsbacken alle sichtbaren Sehnen abschneiden. Die Rindsbacken kalt spülen und auf Küchenpapier trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

In einem Schmortopf oder einer grossen Pfanne die Hälfte der Bratbutter kräftig erhitzen. Die Rindsbacken darin nacheinander von beiden Seiten anbraten und wieder herausnehmen.

Schritt 4

Die restliche Bratbutter erhitzen. Die Zwiebel-Gemüse-Mischung beifügen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden 3–4 Minuten andünsten. Dann nach und nach etwa 3 dl Wein dazugiessen und jeweils einkochen lassen. Zuletzt den restlichen Wein beifügen und alles aufkochen. Die Gewürznelke und den Wacholder in ein Tee-Ei geben und in die Sauce legen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Die Rindsbacken wieder in die Pfanne geben und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 3½ Stunden schmoren, bis sie sehr weich sind; dabei die Backen ab und zu wenden.

Schritt 5

Am Schluss die Backen aus dem Sud heben und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Inzwischen die Sauce auf grossem Feuer um etwa ⅓ einkochen lassen. Das Tee-Ei herausnehmen. Die Sauce nach Belieben mit etwas kalt angerührter Speisestärke oder Mehlbutter leicht binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Die Petersilie fein hacken.

Schritt 7

Zum Servieren die Rindsbacken in sehr dünne Scheiben schneiden, wieder in die Sauce legen und nur noch gut heiss werden lassen. Mit der Petersilie bestreuen.

Rindsbacken enthalten viele Sehnen und reichlich Bindegewebe. Deshalb benötigen sie eine ziemlich lange Schmorzeit, werden dabei aber butterzart. Bleiben Reste von den Rindsbäckchen übrig, kann man daraus einen aromatischen Sugo zubereiten. Das gekochte Fleisch wird klein gewürfelt und mit dem Saucenrest, gehackten Tomaten aus der Dose, Knoblauch, Peperoncino und Kräutern nochmals geschmort, bis der Sugo dickflüssig ist.