Bleichlauch

Der gebleichte oder gelbe Lauch stammt vom ganz normalen grünen Lauch ab. Zum Bleichen werden die Pflanzen während des Wachstums mit Erde zugedeckt oder aber der bereits geerntete Lauch gut eingeschlagen kühl und dunkel gelagert. Heute werden Lauchpflanzungen oft auch mit schwarzer Folie überspannt. Die wärmeisolierenden Eigenschaften des Kunststoffs beschleunigen das Bleichen. Bleichlauch schmeckt etwas weniger aromatisch als sein grüner Bruder.

Foto: istockphoto.com