Kalbsbrät

Brät ist eigentlich nichts anderes als eine Art Frischwurst. Es wird aus Muskelfleisch, Speck, Schuppeneis und Gewürzen hergestellt und ist für den raschen Verbrauch bestimmt. Brät klebt in der Regel beim Auspacken am Einwickelpapier fest. Dies kann man verhindern, indem man das Brätpäckchen ganz kurz unter warmes Wasser hält; danach löst sich das Brät von alleine vom Papier. Das in Aroma und Konsistenz zarte Kalbsbrät eignet sich ausgezeichnet als Füllung von Gemüse, Fleisch und pikantem Gebäck. Das wohl typischste Gericht mit Brät ist der Ofenfleischkäse.

Es ist auch gut gekühlt nur wenige Tage haltbar; im Zweifelsfall besser tiefkühlen.