Kalbsschnitzel

Kalbsschnitzel

Das Fleisch, aus dem Kalbsschnitzel zubereitet werden, ist ein mageres und sehr zartes Fleisch. Je nach Verwendungszweck sollte es aus dem richtigen Stück geschnitten sein, damit dann auch das Resultat stimmt. Zum Kurzbraten (z.B. für Rahmschnitzel) eignet sich das Eckstück, für Schnitzel (z.B. panierte) passt die Nuss am besten. Edel ist hingegen die Huft, die Schnitzel daraus sollten grilliert nature gebraten werden. Und zum Schmoren schneidet man am besten Schnitzel vom Eckstück oder von der Unterspälte. Lassen Sie Ihren Metzger daher immer wissen, wofür sie das Fleisch verwenden möchten.

Ob ein Schnitzel gelingt, hängt nicht nur von der Fleischqualität ab, sondern auch, wie es vom Metzger geschnitten wird. Fleisch besteht aus Bündeln von Muskelfasern, die sich dehnen oder zusammenziehen können. Werden die Muskelfasern durchtrennt, bleiben die Schnitzel beim Braten schön flach und in der Form. Schneidet der Metzger hingegen das Fleisch mit der Faser, also in Richtung der Muskelfaserbündel, zieht sich das Fleisch bei der ersten Berühung mit der heissen Pfanne zusammen. Statt flach zu bleiben, wird es wellenförmig, und statt eines zarten Schnitzels entsteht beim Braten ein faseriges, zähes Stück Fleisch.