Passionsfrucht

Diese äusserlich unscheinbare Frucht mit weinroter bis brauner Schale stammt ursprünglich aus Südamerika, wird heute aber auch in Afrika, Neuseeland und in den USA angebaut. Sie kommt auch unter der Bezeichnung Maracuja auf den Markt. Die angebotenen Früchte sind reif; ihre Schale wird bei längerer Lagerung schrumpelig, was jedoch der Qualität des Fruchtfleisches keinen Abbruch tut. Zum Essen oder zur weiteren Verwendung halbiert man die Passionsfrucht und löst das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus. Im allgemeinen wird es mitsamt Kernchen verwendet.

Wichtig: Die Früchte nicht zu warm, jedoch nie im Kühlschrank lagern!