Raclettekartoffeln

Raclettekartoffeln

Wenn kleine Kartoffeln gefragt sind, kommen - falls nicht gerade Frühsommer herrscht und die frühen Sorten im Handel sind - die kleinen Raclettekartoffeln zum Zuge. Ihr Name entstammt wohl der Tatsache, dass sie ihrer Grösse wegen gerade etwa einer Racletteportion entsprechen.

Von eher festkochendem Charakter, entstammen sie vorwiegend den Sorten Nicola, Charlotte oder Ditta. In den Handel kommen Raclettekartoffeln gebürstet und gewaschen, sie können also - auch dank ihrer dünnen Schale - direkt verwendet werden. Sehr gut schmecken sie zum Beispiel als Bratkartoffeln.