Rindshohrücken

Rindshohrücken

Die besten und zartesten Stücke vom Rind stammen vom Hinterviertel und der hohen Rippe des Vorderviertels, eben dem Hohrücken. Er ist das verlängerte Stück vom Entrecôte zum Hals hin. Der Hohrücken ist etwas stärker marmoriert und auch etwas grobfaseriger als das Entrecôte. Ganz wichtig ist, dass Hohrücken gut gelagert wird, mindestens 4 Wochen, und dass das Stück lediglich marmoriert, nicht aber von dicken Fettadern durchzogen ist. Andernfalls würde es sich bei dem Stück um Rindshals handeln und nicht um Hohrücken, womit sie der Qualität entsprechend für das Fleisch zu viel bezahlt hätten.