Rum

Rum

Weiss oder braun? Das ist jeweils die Rum-Gretchenfrage. Ausgangspunkt von Rum ist stets Zuckerrohrsaft, der entweder direkt vergoren oder - häufiger - zu Melasse eingekocht wird, die dann als Ausgangspunkt für die Fermentierung dient. Weiss ist Rum deshalb, weil der Brand nach der Destillation gereinigt und dann sofort auf Flaschen gezogen wird, ohne dass man ihn im (Sherry-)Fass nachreifen lässt. Viele Rumsorten erhalten ihre schöne goldbraune Farbe jedoch auch durch die Zugabe von Zuckercouleur. Im Vergleich mit braunen Sorten weisen weisse Rums einen eher neutraleren Geschmack auf, obwohl dieser nicht in erster Linie von der Farbe, sondern vielmehr von den Würzzutaten beim Brennen bestimmt wird. Dennoch drängen sich weisse Rums für Cocktails und Mixgetränke geradezu auf.