Saibling

Der Saibling kam 1884 aus dem Norden der USA und Kanadas nach Europa. Er gehört zur Familie der Salmoniden und gilt als einer der feinsten und schmackhaftesten Süsswasserfische überhaupt. Sein bevorzugter Lebensraum sind tiefe, kalte Seen. So findet man ihn zum Beispiel im Walen-, Zuger-, Vierwaldstätter- und Genfersee.

Saibling wird meist filetiert angeboten und eignet sich zum Braten, Grillen, Pochieren und Räuchern. Er schmeckt am besten, wenn er innen an den Gräten noch fast roh ist. Ersetzt werden kann er durch Forelle, Lachsforelle oder andere lachsartige Fisch.