Saucenzwiebelchen

Saucenzwiebelchen

Eigentlich sind sie ganz normale Zwiebeln, jedoch im Durchmesser nur gerade 22-35 mm gross. Damit sie klein bleiben, sät man die zehnfache Menge des sonst üblichen Saatgutes. Die Zwiebelchen konkurrenzieren sich dann beim Gedeihen und stellen ihr Wachstum bereits im Sommer ein, sodass sie Ende Juli reif geerntet werden können. Man verwendet sie meistens ganz zum Mitschmoren in Gerichten oder zum Einlegen in Essig oder Öl.

Am einfachsten und ohne Tränenvergiessen geht das Schälen der frischen Zwiebelchen, wenn man sie etwa 1 Minute in kochendes Wasser legt, kalt abschreckt, den Wurzelansatz wegschneidet und dann die Früchte aus der Schale drückt. Verwenden Sie für Saucengerichte auf keinen Fall eingelegte Perlzwiebeln aus dem Glas, denn sie haben einen ausgeprägten Essiggeschmack, der sich auch nicht mit Wasser abspülen lässt.