Schweinefett

Für typische Schweizer Gerichte wie etwa die Rösti ist Schweinefett eins der “Geheimnisse”, die in Sachen Aroma und Konsistenz den Unterschied machen. Das weisse Fett wird aus geschmolzenem Speck oder Bauchfett gewonnen. Es lässt sich hoch, bis 180 Grad, erhitzen und eignet sowohl zum Braten als auch zum Backen. Traditionell wird Schweinefett zum Schmoren von Kohl und Sauerkraut verwendet. Beim Braten ist es für die schöne Kruste verantwortlich, beim Backen wird der Teig herrlich mürbe. Schweinefett lässt sich etwa 12 Monate im Kühlschrank aufbewahren.