Sternanis

Sternanis

Die rötlichbraunen, sternförmigen Früchte eines immergrünen Magnolienbaumes werden noch unreif geerntet, an der Sonne getrocknet und haben dann ein durchdringendes, scharfes Anisaroma. Sternanis gibt es gemahlen oder als ganze Sterne zu kaufen. Er ist Bestandteil der berühmten chinesischen Fünf-Gewürze-Mischung sowie verschiedener Currymischungen vor allem aus Malaysia und China. Bei uns ist Sternanis im Lebkuchengewürz zu finden.

Der dekorative Sternanis wird in der asiatischen Küche meist in pikanten Gerichten verwendet. Bei uns kennt man ihn - er ist übrigens mit dem normalen Anis nicht verwandt - primär in der süssen Küche, so vor allem in Weihnachtsgebäck und Kompotten, denen er ein feines Aroma verleiht. Er ist aber auch ein ausgezeichnetes Fleischgewürz, passt insbesondere zu Schweinefleisch, Poulet sowie Ente und kann anstelle von Pastis oder Pernod für Saucen zu Fisch und Meerfrüchten verwendet werden. Sternanis wirkt verdauungsfördernd und hilft bei Blähungen.

Die ganzen Sterne sind luftdicht verschlossen sehr lange haltbar, im Gegensatz zum Pulver, das sein Aroma schon bald verliert.