Kochschule

Einmach Einmaleins

Einmach Einmaleins

Grundsätzlich kann man Lebensmittel mit unterschiedlichen Methoden haltbar machen: Durch Luftentzug (Einkochen), durch Trocknen, durch Einsalzen, durch Garen mit Zucker und/oder Essig oder durch Abschliessen mit einer Ölschicht.

Damit Eingemachtes wirklich Freude bereitet, sind zwei Dinge besonders wichtig:
> Die Zutaten müssen von bester Qualität, also ausgereift sein. Auf keinen Fall dürfen sie aber überreif, also weich sein oder gar welke oder faule Stellen haben.
> Die Gläser sowie alle Utensilien, die man beim Einmachen verwendet, müssen sehr gründlich gereinigt sein.

1. Gläser zum Einmachen

Am besten eignen sich mittelgrosse bis grosse Gläser mit Twist-off-Deckel. Diese gibt es entweder zu kaufen, oder man verwendet Gläser, in denen vorher Essiggurken, Konfitüre oder Ähnliches war. Die Gläser sehr gut spülen und die Deckel, falls sie nicht mehr ganz unversehrt sind, durch neue ersetzen (kann man auch einzeln kaufen).

2. Gläser vorbereiten

> Wenn das Eingemachte kochend heiss eingefüllt wird, genügt es, die Gläser mit sehr heissem Wasser auszuspülen und zum Abtropfen kopfüber auf ein frisches Küchentuch zu stellen.
> Wird das Eingemachte kalt in Gläser gefüllt, sollte man diese besser sterilisieren. Dazu die Gläser und die Deckel in einer grossen Pfanne mit Wasser bedecken und dieses zum Kochen bringen. Die Gläser etwa 5 Minuten im Wasser erhitzen, dann die Pfanne vom Herd ziehen und die Gläser bis zur Verwendung im Wasser liegen lassen. Dann kopfüber auf einem Küchentuch abtropfen lassen.