Arista – Toskanischer Schweinsbraten

Dieser würzige Braten ist eine der bekanntesten Fleischspezialitäten der Toscana.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6–8 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Arista – Toskanischer Schweinsbraten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Balsamicozwiebeln sowie nach Belieben Rosmarinkartoffeln.

Wenn es weniger/mehr Gäste sind

Weniger Gäste: 800 g Fleisch nehmen, restliche Zutaten in ⅔ Menge verwenden. Den Braten nach der Beigabe des Weissweins je nach Dicke nur noch etwa 45–60 Minuten garen.
Mehr Gäste: 2 Braten zubereiten.

Getränke Tipp

Natürlich passt zu diesem Klassiker der toskanischen Küche auch ein Klassiker aus dem Keller: zum Beispiel ein Wein aus der berühmten Chianti-Familie. Aber warum nicht einmal auf Entdeckungsreise gehen zu den entfernteren Mitgliedern dieser weitverzweigten Verwandtschaft: zum edlen Vino Nobile di Montepulciano oder dem eleganten und reichhaltigen Morellino di Scansano. Sie passen alle. Wichtig aber ist, dass man diese Weine nicht zu warm serviert. Bei Kellertemperatur zeigen sie sich von ihrer schönsten Seite.

Nährwert

Pro Portion
  • 254 kKalorien
  • 1062 kJoule
  • 28g Eiweiss
  • 14g Fett
  • 4g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 9 | 2016, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Hälfte aller Kräuterblätter abzupfen und fein hacken. Die Schale der Zitrone fein abreiben. Die gehackten Kräuter, die Zitronenschale, etwa 1 Teelöffel Salz und reichlich Pfeffer aus der Mühle mit 2 Esslöffeln Olivenöl verrühren. Den Schweinsbraten rundherum mit der Kräutermischung einreiben.

Schritt 3

In einem Bräter das restliche Öl (3 Esslöffel) erhitzen und den Braten darin rundherum leicht anbraten.

Schritt 4

Inzwischen die restlichen Kräuter abzupfen und unzerkleinert neben den Braten legen. Den Braten im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 45 Minuten braten.

Schritt 5

Den Knoblauch schälen und die Zehen ganz lassen.

Schritt 6

Nach 45 Minuten Bratzeit ½ des Weins (2 dl) mit dem Knoblauch zum Braten geben. Den Braten weitere 1¼ Stunden braten, dabei immer wieder mit dem restlichen Wein (2 dl), aber auch mit Jus aus dem Bräter begiessen. Je häufiger man dies tut, desto feiner wird das Aroma des Bratens.

Schritt 7

Am Schluss der Bratzeit den Braten herausnehmen, in Alufolie wickeln und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Sauce leicht einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Sein feines Aroma erhält er vor allem durch die Zitronenschale und die Kräuter, mit denen man ihn im Ofen brät. Manche Toscaner verwenden zum Würzen auch noch etwas gemahlene Gewürznelken und manchmal sogar eine Prise Zimt.