Crevetten-Nigiri

Die Crevetten-Nigri sind ein klassisches und sehr beliebtes Sushi.

Crevetten-Nigiri
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 35 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Crevetten-Nigiri zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Vorbereiten

Die Sushi können gut ½ Tag im Voraus zubereitet werden. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwert

Pro Portion
  • 42 kKalorien
  • 175 kJoule
  • 7g Kohlenhydrate
  • 3g Eiweiss
  • 0g Fett
  • 1 ProPoints
Erschienen in
  • 10 | 2011, S. 36

Zubereitung

Schritt 1

Die Crevetten von der Bauchseite her nicht ganz vollständig halbieren. Wenn vorhanden, den schwarzen Darmfaden entfernen. Das Crevettenfleisch auseinanderklappen und anschliessend flach drücken.

Schritt 2

In kochendem Salzwasser den Schnittlauch nur wenige Sekunden blanchieren. Sofort in eiskaltem Wasser abschrecken, auf Küchenpapier auslegen und gut trockentupfen.

Schritt 3

Besonders wichtig beim Formen der Nigiri-Sushi: Die Hände müssen immer sehr feucht sein, sonst klebt der Reis. 20 g Sushi-Reis in die Hand nehmen und daraus ein 5 cm langes, leicht ovales «Würstchen» formen.

Schritt 4

Die Crevette auf der Innenseite mit etwas Wasabi bestreichen. Nun die Crevette mit der Aussenseite nach oben auf den Reis legen und mit beiden Händen Fisch und Reis zusammenpressen. Die Crevetten-Nigiri mit 2 Schnittlauchhalmen umwickeln und mit der Crevette nach oben auf eine Platte legen. Zu den Nigiri-Sushi Sojasauce, Wasabi und eingelegten Ingwer servieren.

Nigiri-Sushi gehören ebenfalls zu den Klassikern. Der Reis wird dazu von Hand zu ovalen Reispäckchen geformt; dies ist – zumindest am Anfang – nicht ganz einfach und verlangt etwas Geduld. Es gibt im Fachhandel (Globus, Japanläden usw.) aber auch Formen aus Plastik, mit denen sich mehrere Nigiri-Sushi auf einmal formen lassen. Anstelle von Schnittlauch kann man auch Streifen von Noriblättern zum Umwickeln der Nigiri verwenden.