Grüne Rohkost mit Kichererbsendressing

Ganz in Grün kommt dieser knackige Rohkostsalat auf den Teller.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Grüne Rohkost mit Kichererbsendressing zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Dose Kichererbsen ca. 250 g abgetropft
  • 1 1/2 dl Gemüsebouillon oder Wasser
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Esslöffel Tahin-Paste (Sesampaste aus dem Glas)
  • 0.5–1 Teelöffel Harissa (scharfe orientalische Pfefferschotenpaste)
  • Salz
  • 2 Kohlrabi klein, insgesamt ca. 500 g
  • 3–4 Zweige Stangensellerie, je nach Grösse
  • 1 Salatgurke klein, ca. 250 g
  • 4 Zweige Koriander
  • 1/2 Bund Schnittlauch
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, aus den restlichen Kichererbsen eine Suppe oder einen Salat zubereiten.
1 Person: Zutaten vierteln, aus den restlichen Kichererbsen eine Suppe oder einen Salat zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 301 kKalorien
  • 1259 kJoule
  • 12g Eiweiss
  • 17g Fett
  • 22g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06 | 2016, S. 27

Zubereitung

Schritt 1

Die Kichererbsen in einem Sieb so lange warm abspülen, bis sich kein Schaum mehr bildet. Die Kichererbsen mit der Bouillon, dem Zitronensaft, dem Öl und dem Tahin in ein hohes Gefäss geben, mit dem Stabmixer fein pürieren und mit Harissa sowie Salz abschmecken.

Schritt 2

Die Kohlrabi schälen und zuerst in dünne Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Den Stangensellerie rüsten, dabei zähe Fäden abziehen. Die Stangen in etwa 5 cm lange Stücke und diese der Länge nach in feine Streifen schneiden. Die Gurke gründlich waschen oder schälen und zuerst in Scheiben, dann in Streifen schneiden.

Schritt 3

Das Gemüse mit dem Kichererbsendressing mischen und wenn nötig nachwürzen, 10 Minuten ruhen lassen. Koriander und Schnittlauch fein schneiden und vor dem Servieren über den Salat streuen.

Wer einen farblichen Akzent setzen möchte, kann vor dem Servieren ein paar Tomaten- oder Peperoniwürfel über den Salat streuen.