Im Ofen gebackene Rougets

Die provenzalische Küche lebt von regionalen Produkten, Einfachheit und betörenden Düften. Mehr braucht dieser Fisch auch nicht.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Im Ofen gebackene Rougets zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Frisches Baguette.

Nährwert

Pro Portion
  • 338 kKalorien
  • 1414 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 26g Eiweiss
  • 24g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2013, S. 18

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen.

Schritt 2

Die Rougets gründlich kalt abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Fische innen und aussen mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Die Orange und die Zitrone waschen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Eine grosse Gratinform damit auslegen.

Schritt 4

In einer Bratpfanne das Olivenöl (1) erhitzen. Die Fische darin portionenweise beidseitig kurz anbraten. Nebeneinander in die vorbereitete Form legen.

Schritt 5

Die Tomaten 20–30 Sekunden in die Pfanne mit kochendem Wasser geben, dann sofort kalt abschrecken und die Haut der Tomaten abziehen. Die Früchte je nach Grösse in Viertel oder Sechstel schneiden und leicht mit Salz würzen. Das Basilikum grob hacken. Die Kapern kurz kalt abspülen. Alle diese Zutaten zwischen und über die Fische geben. Alles grosszügig mit Olivenöl (2) beträufeln.

Schritt 6

Die Rougets im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 25–30 Minuten backen.

Die Rotbarben – französisch Rougets – sind neben der Goldbrasse und dem Wolfsbarsch die beliebtesten Fische Südfrankreichs. Ihr fettarmes Fleisch ist sehr schmackhaft und zart, zerfällt jedoch leicht. Deshalb werden die Rougets oft im Ganzen gebraten. Erkundigen Sie sich beim Fischhändler, ob die Fische noch geschuppt werden müssen. Ersetzt werden kann der Rouget durch die oben genannten beiden Fischsorten.