Rhabarber-Charlotte mit Orange
Dass Rhabarber wenige Kalorien hat, ist mit dem Biskuit und der cremigen Füllung hinfällig, aber die Sünde lohnt sich allemal.
rhabarber-charlotte-orange.jpg
rhabarber-charlotte-orange.jpg
Eigenschaften
Purinarm

ZUBEREITUNG

1
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein grosses Blech mit Backpapier belegen.
2
Für das Biskuit die Eier trennen. Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Dann nach und nach unter Weiterschlagen den Zucker (1) einrieseln lassen. Die Eigelbe nacheinander nur so lange unterrühren, bis keine Eigelbspuren mehr sichtbar sind. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und mit dem Schwingbesen locker unterheben.
3
Den Teig auf das vorbereitete Backblech giessen und mit dem Teigschaber gleichmässig verteilen. Das Biskuit im 200 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille 10–12 Minuten backen, bis es aufgegangen und leicht gebräunt ist.
4
Ein Küchentuch leicht anfeuchten und mit dem feinen Zucker (2) bestreuen. Das heisse Biskuit auf das Tuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Das Biskuit sofort mit dem Tuch aufrollen; es muss noch heiss sein, sonst bricht es. Die Biskuitrolle abkühlen lassen.
5
Inzwischen den Rhabarber rüsten und zähe Fasern abziehen. Die Stängel in dünne Scheiben schneiden. In eine Pfanne geben und ½ des Zuckers (75 g) sowie 2–3 Esslöffel Wasser beifügen. Langsam aufkochen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten, bis der Rhabarber weich ist, aber noch nicht zerfällt.
6
Gleichzeitig die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.
7
Die Schale der Orange fein abreiben. Den Saft von ½ Orange auspressen. Beides mit dem restlichen Zucker (75 g) und der Crème fraîche verrühren.
8
Die Pfanne mit dem Rhabarber vom Herd ziehen und den Rhabarber etwas abkühlen lassen. Dann die Gelatineblätter einzeln aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und unter Rühren im warmen Rhabarber auflösen. Den Rhabarber auf Handwärme abkühlen lassen.
9
Den Rhabarber mit der Orangencreme gründlich mischen. Die Creme etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie zu gelieren beginnt.
10
10 Das Biskuit vorsichtig entrollen. Mit der Konfitüre bestreichen und ohne Tuch wieder aufrollen. Die Rolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
11
Den Rahm mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Rhabarbercreme nochmals kurz umrühren und den Rahm unterziehen.
12
12 Eine halbrunde Form von mindestens 2½ Litern Inhalt (z. B. Schüssel oder spezielle Charlotteform) mit Klarsichtfolie auskleiden. Mit Biskuitscheiben auslegen. Die Rhabarbercreme einfüllen und mit den restlichen Biskuitscheiben decken. Die Charlotte vor dem Servieren mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Nährwert

Pro Portion

43 g Kohlenhydrate
5 g Eiweiss
17 g Fett
352 g kKalorien

Zutaten

12 Ergibt 12 Stück
Biskuit:
5 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker (1)
125 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
Backpapier für das Backblech
3 Esslöffel Zucker fein, (2) für die Biskuitplatte
150 g Erdbeerkonfitüre oder Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre
Füllung:
150 g Zucker
8 Blätter Gelatine
1 Orange Bio
250 g Crème fraîche
2.5 dl Rahm
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
Zutaten per E-Mail senden
Tipp
Florina

Wer wenig Zeit hat, kann das Biskuit für dieses festliche Dessert auch durch fertig gekaufte Löffelbiskuits ersetzen. Man braucht davon etwa 200 g. Und: Der Charlotte schadet es nicht, wenn sie länger im Kühlschrank zieht; man kann sie also gut schon am Vortag herstellen.

Nährwert

Pro Portion

43 g Kohlenhydrate
5 g Eiweiss
17 g Fett
352 g kKalorien