Roastbeef-Schnittchen

Diese Schnittchen sehen durch die Schichtung nicht nur wunderbar aus, sondern schmecken auch unglaublich lecker.

Roastbeef-Schnittchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Roastbeef-Schnittchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Teig:
  • 100 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 dl Milch
  • 3 Eier
Füllung:
  • 100 g Mayonnaise
  • 50 g Naturejoghurt
  • 50 g Essiggurken
  • 50 g Kapern
  • 1 Frühlingszwiebel klein
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1/2 Bund Dill
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 25 Scheiben Roastbeef dünn aufgeschnitten (siehe auch Rezept-Tipp)
Zum Fertigstellen:
  • Butter zum Braten
  • Dillspitzen nach Belieben
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 265 kKalorien
  • 1108 kJoule
  • 11g Kohlenhydrate
  • 13g Eiweiss
  • 18g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2012, S. 38

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Salz sowie einigen Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle mischen. Langsam unter Rühren die Milch dazugiessen und alles zu einem glatten Teig rühren. Dann ein Ei nach dem anderen unterschlagen. Den Teig zugedeckt etwa 20 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Inzwischen für die Füllung in einer Schüssel die Mayonnaise und den Joghurt verrühren. Kühl stellen.

Schritt 3

Die Essiggurken in Scheiben, diese in feine Streifchen, dann in kleinste Würfelchen schneiden. Die Kapern kurz unter warmem Wasser spülen und fein hacken. Die Frühlingszwiebel mitsamt schönem Grün sowie Petersilie und Dill oder Estragon ebenfalls fein hacken. Alle diese Zutaten zur Mayonnaisemischung geben und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Kühl stellen.

Schritt 4

Den Boden einer beschichteten Bratpfanne von etwa 24 cm Durchmesser mit einem Pinsel mit Butter bestreichen und erhitzen. Mit einer Schöpfkelle etwas Teig in die Mitte geben und durch Drehen schnell auf dem Pfannenboden kreisrund verteilen. Den Teig jedes Mal kurz umrühren, bevor man ihn in die Pfanne gibt, damit seine Konsistenz gleichmässig bleibt. Sobald die Oberfläche der Crêpe nicht mehr feucht ist und sich die Ränder leicht zu wellen beginnen, löst man sie mit einem Spachtel, wendet sie und backt sie knapp 1 Minute auf der zweiten Seite fertig. Auf einen Teller geben. Auf diese Weise 6 Crêpes backen und aufeinanderlegen.

Schritt 5

Die runden Seitenränder der aufeinandergestapelten Crêpes so abschneiden, dass ein grosses Quadrat entsteht. Die erste Crêpe mit etwas Tatarsauce bestreichen und mit 5 Scheiben Roastbeef belegen. Die zweite Crêpe darauflegen, mit Tatarsauce und Roastbeef belegen und auf die gleiche Weise weiterfahren, bis 5 belegte Crêpes aufeinanderliegen. Mit der sechsten Crêpe abschliessen. Die Crêpes-Torte mindestens 1/2 Stunde kühl stellen.

Schritt 6

Die Crêpes-Torte mit einem scharfen Messer in gleichmässige Rechtecke schneiden. Auf einer Platte anrichten oder in eine Vorratsdose schichten und mit Dill- oder Estragonspitzen garnieren.

Das Roastbeef für diese Fingerfood-Schnittchen muss man nicht selber zubereiten, denn es gibt das feine Rindfleischstück bei vielen Metzgern fertig zubereitet und vor allem schön dünn aufgeschnitten zu kaufen. Als Füllung eignen sich aber auch andere fertige Bratenstücke, meist vom Nierstück von Kalb und Schwein, sowie kaltes Siedfleisch.