Süss-saure Zwetschgen

Ob zu einer Fleischterrine, Käseplatte oder gar zum Dessert, eingemachte süss-saure Zwetschgen sind für Pikantes und Süsses tolle Begleiter.

Süss-saure Zwetschgen
Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT 2 Gläser von je 5 dl Inhalt

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Süss-saure Zwetschgen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 160 g brauner Zucker
  • 2 dl Rotweinessig (siehe Tipp)
  • 2 dl Rotwein
  • 2 Zimtstangen
  • 3–4 Gewürznelken
  • 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 750 g Zwetschgen
Einkaufsliste senden
HINWEIS

Die süss-sauren Zwetschgen sollten eine Ruheizeit von 2-3 Wochen haben um ihren Geschmack vollständig zu entwickeln!

TIPP

Für das Einmachen der Zwetschgen keinen Balsamico oder einen ähnlichen Essig verwenden. Ein klassischer Rotweinessig ergibt das beste Aroma, gerade wenn man die Zwetschgen sowohl zu Süssem wie auch zu Salzigem kombinieren möchte.

Nährwert

Pro Portion
  • 520 kKalorien
  • 2175 kJoule
  • 0g Fett
  • 2g Eiweiss
  • 109g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 09 | 2018, S. 16

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne den Zucker mit dem Essig, dem Rotwein, dem Zimt, den Nelken und dem Pfeffer aufkochen. Zugedeckt 10 Minuten leise kochen lassen.

Schritt 2

Die Zwetschgen halbieren und den Stein entfernen. Die Zwetschgen in den Sud geben und je nach Reifegrad und Sorte 3–8 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Gläser gründlich reinigen und auf ein Küchentuch stellen.

Schritt 4

Die Zwetschgen mit einem Schaumlöffel in die vorbereiteten Gläser füllen. Den Sud nochmals aufkochen und die Zwetschgen im Glas damit übergiessen. Die Gläser sofort verschliessen. Die Zwetschgen sind ungeöffnet mindestens 6 Monate haltbar. Einmal geöffnet unbedingt im Kühlschank aufbewahren und innerhalb von 1–2 Wochen verbrauchen.