Zwetschgennudeln

Im Ofen gebackene Hefeteigbällchen sind in Bayern sehr beliebt. Man bereitet sie sowohl pur – dann heissen sie Rohrnudeln – wie auch gefüllt zu.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Zwetschgennudeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Halbsteif geschlagener Rahm oder eine Vanillesauce.

Wenn es weniger/mehr Gäste sind

Weniger Gäste: Die rezeptierte Menge backen. Gleich nach dem Backen die nicht verwendeten Zwetschgennudeln auf einem Brett im Tiefkühlfach vorkühlen. Sobald sie hart sind, in Tiefkühlbeutel verpacken. Später auftauen und bei 200 Grad etwa 5 Minuten aufbacken.
Mehr Gäste: Die 2-fache Menge zubereiten, übrige Zwetschgennudeln wie oben beschrieben tiefkühlen.

Nährwert

Pro Portion
  • 260 kKalorien
  • 1087 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 9g Fett
  • 37g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2015, S. 51

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne die Milch auf etwa 30 Grad erwärmen. Den Honig dazurühren. Die zerbröckelte Hefe mit 3 Esslöffeln Honig-Milch verrühren. Die Hälfte der Butter (30 g) in Würfel schneiden und in der restlichen Honig-Milch zerlaufen lassen.

Schritt 2

Die Schale der Zitrone fein abreiben. Das Mehl mit dem Salz, der Zitronenschale und 40 g Zucker in einer Schüssel mischen. Die angerührte Hefe, die Honig- Milch-Butter-Mischung und das Ei beifügen und alles glatt und geschmeidig kneten.

Schritt 3

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Schritt 4

Die Mandelmasse in 8 Würfel schneiden. Die Zwetschgen waschen und an einer Seite aufschneiden. Den Stein herauslösen. 1 Würfel Mandelmasse an die Stelle des Steins legen und die Zwetschgen wieder schliessen.

Schritt 5

Den Teig noch einmal durchkneten und in 8 Portionen teilen. Jede Portion zu einer Kugel formen, auf der Handfläche etwas flacher drücken und 1 Zwetschge darauflegen. Den Teig über der Zwetschge schliessen und rund rollen.

Schritt 6

In einer kleinen Pfanne die restliche Butter (30 g) schmelzen und in eine ofenfeste Form giessen. Die Teigstücke mit etwas Abstand hineinsetzen. Die Zwetschgennudeln noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Schritt 7

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 8

Die Zwetschgennudeln im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 30 Minuten backen, bis sie schön aufgegangen und gebräunt sind.

Schritt 9

Die Nudeln mit einem Messer vom Rand der Form lösen und auf eine Platte stürzen. Den restlichen Zucker (20 g) mit dem Zimt verrühren und darüberstreuen. Die Zwetschgennudeln etwas abkühlen lassen, dann voneinander lösen und lauwarm oder ausgekühlt servieren.

Statt Zwetschgen eignen sich auch Apfelstücke oder Kirschen als Füllung. Bei den Zwetschgennudeln werden im Original die Zwetschgensteine durch 1 Stück Würfelzucker ersetzt. Wir füllen sie mit Mandelmasse.