Baumnuss

Schwarze Baumnüsse sind die noch unreifen grünen Baumnüsse, die bis spätestens vor dem Johannistag (24. Juni) geerntet werden. Ihre Schale ist in diesem Zustand noch weich, sodass sie mit einer grossen Nadel vor dem Einlegen durchstochen werden können. In einem aufwändigen Verfahren werden die Nüsse dann über mehrere Tage gewässert, wobei das Wasser mehrmals gewechselt wird. Anschliessend kocht man sie in einem Zuckersirup. Die Nüsse färben sich bei dieser Prozedur allmählich schwarz und reifen danach mehrere Wochen. Sie passen ausgezeichnet zu gebratenem Wild und Käse.