Apfel-Kartoffel-Gratin mit Saucisson

Viel mehr als einen Teil des Namens haben Äpfel und Erdäpfel nicht gemeinsam. Zusammenpassen tun sie aber sehr wohl.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Apfel-Kartoffel-Gratin mit Saucisson zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 550 kKalorien
  • 2301 kJoule
  • 36g Kohlenhydrate
  • 21g Eiweiss
  • 36g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2013, S. 37

Zubereitung

Schritt 1

Die Saucisson mit Salzwasser bedeckt knapp vors Kochen bringen, dann 35–40 Minuten vor dem Siedepunkt gar ziehen lassen. Man kann die Wurst auch im Steamer bei 80 Grad zubereiten.

Schritt 2

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine grosse Gratinform ausbuttern.

Schritt 3

Die Kartoffeln schälen und in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden.

Schritt 4

In einer eher weiten Pfanne Milch, Salz, Pfeffer und Muskat aufkochen. Dann die Kartoffelscheiben darin zugedeckt unter gelegentlichem Durchrütteln der Pfanne 8–10 Minuten nur gerade ganz knapp weich kochen.

Schritt 5

Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in Schnitze schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft mischen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 6

¼ des Parmesans beiseitestellen. Äpfel und Kartoffeln lagenweise mit dem restlichen Parmesan in die vorbereitete Form schichten. Am Schluss den Rahm zur verbliebenen Milch in der Pfanne geben und diese mit Salz sowie Cayennepfeffer würzen. Über den Gratin giessen.

Schritt 7

Den Gratin im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen in der Mitte 20 Minuten backen.

Schritt 8

Inzwischen die gekochte Saucisson leicht abkühlen lassen, dann häuten und in Scheiben schneiden.

Schritt 9

Die Wurstscheiben ziegelartig der Länge nach leicht in den Gratin drücken. Mit dem beiseitegestellten Parmesan bestreuen. Den Gratin nochmals 8–10 Minuten fertig backen.

«Himmel und Erde» wird die Kombination von Äpfeln und Kartoffeln traditionell genannt – «Himmel» für die Äpfel, die am Baum in der Luft hängen, «Erde» für die Kartoffeln, die darin wachsen. Hier werden die beiden zu einem saftigen Gratin vereint und am Schluss mit Saucissonscheiben überbacken. Gut passen zum Gratin auch Schweinsbratwüste oder Blut- und Leberwürste; diese werden ganz einfach in der Pfanne gebraten, aber nicht überbacken.