Bratquitten mit Quark-Nuss-Füllung

Gefüllt mit einer Mischung aus Haselnüssen und Rahmquark werden Quitten zu einem besonderen Dessertgenuss.

Bratquitten mit Quark-Nuss-Füllung
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Bratquitten mit Quark-Nuss-Füllung zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 4 Stück Quitten mittel
  • 1/2 Stück Zitronen Saft verwenden
  • 100 g Rahmquark
  • 2 Esslöffel Quittengelee
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Stück Eigelb
  • 5 Esslöffel Haselnüsse gemahlen
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch 1 Eigelb und 2 1/2-3 Esslöffel Haselnüsse verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 242 kKalorien
  • 1012 kJoule
  • 19g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 15g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2004, S. 61

Zubereitung

Schritt 1

Die Quitten waschen und mit einem Tuch trocknen. Am Stielansatz einen Deckel abschneiden, mit einem Kugelausstecher sorgfältig das Kerngehäuse entfernen und genügend Platz für die Füllung schaffen. Die Höhlungen mit Zitronensaft beträufeln. Die Quitten in eine feuerfeste Form setzen.

Schritt 2

Rahmquark, Quittengelee, Vanillezucker, Eigelb und Haselnüsse mischen. In die Höhlungen füllen.

Schritt 3

Die Quitten im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 45-50 Minuten backen. Kurz stehen lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben und noch warm nach Belieben mit Vanilleglace oder geschlagenem Rahm und Preiselbeerkompott (z.B. aus Glas oder Dose) servieren.

Schritt 4

Quittengelee

Schritt 5

Es braucht kein hausgemachtes Gelee zu sein, das man für die Füllung der Bratquitten verwendet. Besonders aromatisch sind Produkte mit hohem Frucht-, dafür weniger Zuckeranteil. Anstelle von Quittengelee kann man auch Johannisbeer- oder Himbeergelee oder auch Quittenkonfitüre verwenden.